Dachbodendämmung

Eine Dachbodendämmung lässt sich relativ einfach und kostengünstig umsetzen. Bei der so genannten Kehlbalkenlage, werden mittig ca 2-3 Bodendielen entfernt. Die nun frei gelegten Gefache können so vollständig und lückenlos mit unserem Thermofloc-Einblasdämmstoff ausgeblasen werden. Nach dem anschliessenden einsetzen der Bodendielen ist die Maßnahme abgeschlossen.


Dachbodendämmung Kehlbalkenlage

Eine Dachbodendämmung bei Betondecken kann ebenfalls einfach und kostengünstig realisiert werden. Bei ungenutzten Flächen kann beispielsweise eine lose Dämmschicht in beliebiger Stärke mit unserem Thermofloc-Einblasdämmstoff aufgeblasen werden. Bei begehbaren Flächen lassen sich problemlos Dämmplatten in beliebiger Stärke verlegen und dämmen somit den darunter liegenden Wohnraum.

Dachschrägendämmung

Thermobags von Thermofloc

Für die Dachschrägendämmung verwenden wir Thermobags der Fa. Thermofloc. Die Thermobags bestehen aus 2 unterschiedlich aufgebauten Oberflächen. Die Oberseite besteht aus Dachfolie, die Unterseite aus Dampfbremsflies. Der Thermobag wird auf Länge geschnitten und unterhalb verschlossen. Danach schieben wir die Thermobags in die leeren Gefache und verfüllen sie mit Zellulose Einblasdämmstoff. Somit werden die Gefache vollständig verfüllt.

 

 

Zellulose von Thermofloc

Der intelligente Einblasdämmstoff der sich in jeder Konstruktion maßgeschneidert einfügt und hervorragende Dämmeigenschaften besitzt. Der sichere Wärme- und Kälteschutz für viele Bereiche in Alt- und Neubeständen. Ob einfaches aufblasen einer Dämmschicht in beliebiger Stärke, beispielsweise im Dachbodenbereich. Oder einblasen in vorhandene Konstruktionen und Gefache. Die jeweiligen Bereiche werden optimal und perfekt gedämmt. Durch das spezielle einblasverfahren wird der Einblasdämmstoff verdichtet und passt sich so genau den vorhandenen Hohlräumen an.Dachschrägen können so nachträglich edämmt werden, ohne die vorhandene Dacheindeckung zu entfernen. Die dafür entwickelten Thermobags werden für das jeweilige Gefach angepasst und auf Länge geschnitten. Nachdem die Thermobags in die vorhandenen Gefache geführt wurden, werden sie mit dem Einblasdämmstoff befüllt und verdichtet. Die Bereiche sind somit raumseitig dampfbremsend und an der Oberseite als regensichere Dachfolie geschützt.

Knauf Insulation Supafil Cavity Wall

  • Knauf Insulation Supafil Cavity Wall ist ein loser, nicht brennbarer Mineralwolle-Dämmstoff für die nachträgliche Einblasdämmung von zweischaligem Mauerwerk. Durch seine guten Dämmeigenschaften trägt er effizient zur Reduzierung des Energiebedarfs bei.
  • Der Dämmstoff verfügt über beeindruckende thermische Eigenschaften bei geringem Materialeinsatz. Der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit beträgt 0,035 W/(m ・K) bei einer Schüttdichte von 30 – 40 kg /m3. Selbst bei geringen Schüttdichten bleibt der Dämmstoff formstabil.
  • Knauf Insulation Supafil Cavity Wall ist wasserabweisend behandelt, sodass an der Außenschale auftreffender Regen nicht in die Dämmschicht gelangt. Knauf Insulation Supafil beinhaltet keine organischen Substanzen – dadurch ist der Dämmstoff resistent gegen Schimmelbefall und das Wachstum von Bakterien und Mikroorganismen wird unterbunden.
  • Knauf Insulation Supafil Cavity Wall ist für die Anwendung als Kerndämmung zugelassen und als Material der Baustoffklasse A1 gemäß EN 13501 bauordnungsrechtlich als nichtbrennbar eingestuft.

 

HK 33

HK 33

Für alle zweischaligen Mauerwerke haben wir jetzt die Dämmlösung. HK 33 ist wasserabweisend und diffusionsoffen, durch den patentierten Feinanteil im Material und das speziell entwickelte Einblasverfahren, erreichen wir eine setzungsfreie Verdichtung. Die Dämmschicht garantiert stets trockene Innenwände selbst bei nasser Aussenschale (Schlagregenseite). Nachträgliche Dämmvorhaben bei Altbeständen können schnell und kostensparend abgewickelt werden.

Verarbeitung

Zur Vorbereitung werden alle 1,2 m – 1,8 m Bohrungen an Kreuz oder Lagerfugen gesetzt. HK 33 wird mit einer speziellen Einblasmaschiene in die vorhanden Bohrlöcher eingeblasen und mittels Druckimpulse direkt verdichtet. Nach dem verschliessen der Bohrlöcher mit farbgleichem Mörtel, ist die Dämmmaßnahme abgeschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.